Tierschutz Bonn u. Umgebung e.V.
Tierheim Albert Schweitzer

Tiervermittlung Katzen Hunde Kleintiere

Täglich Neues aus dem Tierheim

Sissi und Franz (Zebrafinken)

Sissi und Franz wurden von ihrem Besitzer abgegeben. Die beiden jungen Finken sind wenige Monate alt – und suchen schon ein neues Zuhause. Die helle Sissi hat vermutlich den Flügel gebrochen. Sie fliegt nicht sonderlich gut und tut sich auch im Käfig mitunter schwer, wenn sie gestresst ist. (mehr …)

Neuzugang: Turrón (Podenco-Mix)

„Turrón“ ist Spanisch und bedeutet „Nougat“. Nicht nur die Farbe des Welpen ist damit gemeint, sondern bestimmt auch sein freundliches und „süßes“ Wesen! Wir haben den kleinen Schelm vom Verein ASOKA in Alicante übernommen, damit er hier die Chance auf ein liebevolles Zuhause bekommt. (mehr …)

Vermittelt: Helene

Helene rennt so schnell sie kann in ihr neues Leben: Die anhängliche Hündin richtete sich heute häuslich bei einer netten Rheinbacher Familie ein, was uns sehr freut!

© Foto: Eifelhof

Vermittelt: Jimmy

Was für nette Gesellschaft und was für ein aufregendes Leben: Jimmy teilt sein Zuhause mit Laufenten, Ziegen und Schafen, denn er wohnt nun bei einer tierlieben Troisdorfer Familie.

© Foto: Julia Schrey

Vermittelt: Amir

Frohnatur Amir sorgt ab sofort für Heiterkeit, Action und Kuschelstunden bei einer Familie in Siegburg.

© Foto: Stefanie Lindemann

Lukas (Pennantsittich)

Lukas ist einer unserer vielen Fundvögel derzeit. Und wie der überwiegende Teil von ihnen, wird auch er (oder sie) nicht vermisst. Auf dem Speiseplan der Pennantsittiche steht auch ein gewisser Anteil an tierischer Nahrung. So sollten neben Sämereien und Obst auch (frischtote) Insekten gegeben werden. Die mitunter sehr geselligen Vögel können bei entsprechendem Platz auch in einem kleinen Grüppchen Pennantsittiche gehalten werden (mehr …)

Silvesteropfer – wie geht es Sid heute?

18.06.2018
Nun ist es fast ein halbes Jahr her, dass Sid in der Silvester-Nacht verunglückt ist und wir ihn aufgenommen haben. Zeit für ein kleines Update: 
Äußerlich hat sich der stolze Täuber sehr gut erholt. Auch sein Selbstbewusstsein hat Sid wieder zurück gewonnen. Er gibt lautstark zu verstehen, dass er eigentlich DER Täuber schlechthin ist und ihm alle Täubinnen zu Füßen liegen sollten.

Wir sind uns auch sicher, dass ihn die Eine bald erhören wird. Tiere gehen zum Glück sehr ungezwungen mit Handicaps um. Sowohl mit dem eigenen, das sie in der Regel gut anderweitig zu kompensieren wissen, als auch mit dem anderer, das sie nicht hindert, Paarbindungen mit Gehandicapten einzugehen.

Sid bewegt sich sehr selbstbewusst. Er stolziert umher, putzt sich ausgiebig und fliegt auch vorsichtig kleinere Stückchen. Immer sehr bedacht, aber er genießt es augenscheinlich. Mit den anderen Tauben kommuniziert Sid, er brummt, lockt und gurrt. Wären die Augen nicht, würde man ihn für einen ganz normalen Täuber halten.

Sid trinkt eigenständig und pickt auch Futter. Aber momentan nimmt er (noch) nicht zuverlässig ausreichend Futter auf. So wird er noch zugefüttert – und manches Mal erschleicht einen das Gefühl, dass er ein ganz klein wenig bequem geworden ist und sich lieber füttern lässt, als sich selbst zu mühen!

© Fotos: Konstantin Kallergis

(mehr …)


  

Notfall


Notfall Chinchillas im Tierheim Bonn

Bald schon 2 Jahre im Tierheim - Jonathan und Patrick sind Vater und Sohn und gehören zusammen. Daher suchen wir für die beiden ein gemeinsames, artgemäßes Chinchilla-Zuhause (mehr …)




Ehrenamtliche Helfer

für unseren Flohmarktladen in der Stadt gesucht (mehr …)


Spenden

spenden-tierheim
Spende für einzelne Tiere »
Sachspenden »
Amazon-Wunschzettel »


Werbepartner

amazon.de
Wenn Sie über diesen Link bestellen, erhält das Tierheim automatisch 5-12% vom Bestellwert!


Informationen

information Entlaufen & zugelaufen
Im Tierheim melden »

information Kastrationspflicht für Katzen
Unser Infoflyer »

information Tierrettungs-Wagen
Feuerwehr Bonn unter der Notruf-Nr. 112



»Sammelsurium«

Der Second-Hand-Laden des Tierheims: Nützliches & Schönes wie Antiquitäten, Bücher, Porzellan, Kleidung etc.. Ort: Kasernen-Passage (Kasernenstr., Nähe Friedensplatz), geöffnet: Mo. bis Fr. 13 - 18 Uhr, Sa. 10 -14 Uhr.

© 2018 Tierschutzverein Bonn l Datenschutzerklärung l Impressum