Aktive Mithilfe

Sie können die Hunde, Katzen und Kleintiere des Tierheims auf ganz unterschiedlichen Wegen unterstützen.

Hunden helfen – Hunde ausführen

Für Hundefreunde, die keinen Hund halten können oder dürfen, ist das Ausführen von Tierheimhunden eine gute Alternative zum eigenen Hund und die Spaziergänge wiederum sind für unsere Schützlinge eine sehr willkommene und notwendige Abwechslung vom Tierheimalltag.

Hundeausführerinnen und Hundeausführer mit Erfahrung gesucht

Wir suchen immer Ausführerinnen und Ausführer, die bereits sehr hundeerfahren sind und solche, die den „großen“ Sachkundenachweis für Anlagehunde haben (wird beim Veterinäramt gemacht). Unter hundeausfuehren.bonn@yahoo.de können Sie sich gerne informieren, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, um im Bonner Tierheim Hundeausführer zu werden. Wir freuen uns über neue erfahrene Hundeausführer:innen unter unseren Ehrenamtlichen!
Für Hundeausführer

Regeln für Hundeausführer »

Wenn Sie erfahren im Umgang mit Hunden sind, bei Wind und Wetter Lust haben, mit einem – oft stürmischen – Hund zu laufen und 1-2 x pro Woche Zeit hätten, zum Ausführen ins Tierheim zu kommen, würden wir uns über Ihre Anfrage sehr freuen.

Bitte überlegen Sie im Vorfeld, ob Sie über ausreichend Zeit verfügen, regelmäßig zum Ausführen zu kommen. Warum regelmäßig? Wenn man einen Hund aus dem Zwinger holt, freut er sich natürlich sehr auf den Spaziergang und beachtet Sie häufig zu Beginn noch nicht weiter. Geht man jedoch öfter und regelmäßiger mit ihm, freut sich der Hund nicht nur auf den Spaziergang, sondern auch auf den Ausführer.

Im Tierheim Bonn sitzen in der Regel zwischen 70 und 80 Hunde, die täglich auf ihren Spaziergang warten, darunter große und kleine, kräftige und zierliche, junge und alte, ängstliche und forsche, temperamentvolle und gemütliche Hunde.

Bei Interesse an einer Einführung zum Hundeausführer, wenden Sie sich bitte an info@tierheimbonn.de.

Bitte beachten: Hundeausführer müssen aus Versicherungsgründen Vereinsmitglied werden. Wir informieren Sie gerne!

Wir freuen uns immer über neue Hundeausführer, die unsere Gruppe dauerhaft verstärken!

Katzen helfen

Wir beherbergen und vermitteln viele Katzen im Jahr. Bei Interesse zur Mitarbeit bei den Katzen nehmen Sie doch einfach Kontakt auf unter katzen@tierheimbonn.de

Nachbesuche bei unseren vermittelten Katzen

Unser Haus vermittelt ca. 500 Katzen im Jahr. Da wir uns nicht nur für die Dauer des Aufenthaltes unserer Schützlinge im Tierheim verantwortlich fühlen, sondern auch sicherstellen möchten, dass unsere Vermittlung in allen Belangen – sowohl für die Tiere als auch für die neuen Besitzer – erfolgreich war, möchten wir uns innerhalb der ersten 12 Monate davon gerne einen persönlichen Eindruck verschaffen.

Leider fehlt es hier an Helfern, um vor allem auch die Nachbesuche außerhalb von Bonn zu übernehmen. Unter anderem und insbesondere betrifft dies folgende Orte: Hennef, Much, Siegburg, Troisdorf, Königswinter, Großraum Köln, Euskirchen, St. Augustin, Wachtberg, Niederkassel, Swisttal, Meckenheim, Rheinbach und Umgebung.

Pflegestellen auf Zeit

Saisonbedingt suchen wir immer wieder Pflegestellen, die mutterlose Kitten oder eine kleine Katzenfamilie vorübergehend aufnehmen möchten (z. B. bis zur ersten Impfung in der 12. Lebenswoche).

Sollten Sie eigene Haustiere haben, wäre ein separater Raum erforderlich, um die Übertragung eventueller Krankheiten auf die eigenen Tiere zu verhindern. Ebenso müsste ein eigenes Auto vorhanden sein. Es kann immer ein Notfall auftreten, in dem die Pflegestelle schnell handeln muss, um beispielsweise unseren Tierarzt in Bonn aufzusuchen. Vor einer geplanten Urlaubsreise ist darauf zu achten, dass sich diese nicht mit der Pflegezeit überschneidet!

Palliativpflegestellen

Nicht alle Tieren werden ein neues Zuhause finden. Oft sind sie alt, krank oder gleich beides. Wir suchen immer wieder katzenversierte Menschen, die unseren Senioren im eigenen Zuhause noch eine schöne Zeit schenken.

Nicht selten begleitet das Alter auch Krankheiten. Medikamente müssen ggf. verabreicht oder Infusionen gelegt werden. Daher sind hier bestimmte Kenntnisse über Krankheiten sowie eine gute Beobachtungsgabe zwingend erforderlich. Die Pflegestelle sollte sich in Bonn befinden und über einen PKW verfügen.

Bevor Sie uns anschreiben, überlegen Sie bitte, ob Sie die hier genannten Mindestanforderungen erfüllen können! Unsere Pflegetiere beanspruchen Zeit und benötigen eine optimale Versorgung. Einige Katzen sind nicht unbedingt verträglich mit anderen im Haushalt lebenden Tieren; somit wäre ein separates Zimmer als Ausweichmöglichkeit empfehlenswert. Auch die Urlaubsplanung muss wohl überlegt sein, denn eine vorübergehende Wiederaufnahme im Tierheim bedeutet für kranke Tiere oft einen enormen Rückschritt.

Katzenbetreuer:innen & Katzenstreichler:innen

Derzeit haben wir ausreichend viele Katzenbetreuer:innen & Katzenstreichler:innen und können keine neuen Katzenstreichler:innen einführen. Sobald sich dies ändert, melden wir uns!

Besuchen Sie als Katzenbetreuer bitte mindestens zweimal wöchentlich unsere Bewohner. Einige Tiere brauchen nur etwas Abwechslung in ihrem Tierheimalltag, möchten bespaßt werden oder kuscheln. Andere Tiere sind dagegen sehr scheu und benötigen daher regelmäßige und längere Besuche, um zu ihren Betreuern eine Verbindung aufzubauen. Diese Hilfe bei den scheuen Tieren ist unbezahlbar. Nicht selten ist es dabei ein weiter Weg, bis ein Erfolg verzeichnet werden kann.

Wir suchen geduldige Menschen, die genügend Zeit aufbringen können und möchten, um in diesem Bereich aktiv mitzuhelfen.

Kleintieren helfen

Sie sind volljährig und möchten gerne im Kleintierbereich aktiv werden? Wir freuen uns im Namen der Kleintiere im Tierheim Bonn auf Ihre E-Mails!

Kleintierstreichler*innen

Sobald genug Interessenten gefunden sind, rufen wir Sie an und laden Sie zur obligatorischen und nächsten Kleintierstreichler-Einführung ein.

In unserer Kleintierstreichler-Einführung zeigen wir Ihnen, wie Sie mit unseren kleinen Schützlingen umgehen können, damit diese Vertrauen in den Menschen (zurück)gewinnen können oder behalten.

Dabei geht es weniger um das Streicheln oder Zwangsbeschmusen unserer Kleintiere, sondern oft mehr um das Beobachten, anwesend sein und die Kleinen auf sich zukommen lassen.

Nachbesuche

Sind Sie mobil, zeitlich flexibel und möchten aktiv im Tierschutz helfen? Ganz dringend suchen wir tierliebe Menschen auch für den Bereich Kleintiere, die unsere Tiere nach einer erfolgreichen Vermittlung in ihrem neuen Zuhause besuchen. Denn auch nach ihrem Tierheimaufenthalt ist uns ihr Wohlergehen wichtig. Wenn Sie uns bei dieser Arbeit unterstützen möchten, melden Sie sich bitte im Tierheimbüro. Vielen Dank

Farbratte Lenchen

Infostände unterstützen

Unterstützen Sie uns bei Infoständen des Tierheims in Bonn oder zu bestimmten Festivitäten, wie z. B. auf Stadtfesten. Neben allgemeinen Informationen möchten wir dort die Öffentlichkeit über unsere Arbeit und unser Tierheim informieren.

Unter anderem möchten wir gerne sowohl individuelle Fragen beantworten (beispielsweise, ob die persönliche Lebenssituation zur Übernahme eines Tieres geeignet ist) als auch Rede und Antwort stehen zu den vielen übergreifenden Themen des Tierschutzes.

Bei Interesse zur Mitarbeit bei Infoständen nehmen Sie doch einfach Kontakt auf unter tdmail1@googlemail.com

Weitere Möglichkeiten der Mithilfe

  • Sind Sie z. B. handwerklich begabt oder sogar ein „richtiger“ Handwerker mit ein wenig Zeit und Lust, im und um das Tierheim herum mit zuzupacken?
  • Wenn Sie eine Homepage haben: Bitte setzen Sie einen Link zu uns! Je bekannter diese Seiten sind, umso wahrscheinlicher ist es, dass die richtigen Menschen und Tiere sich treffen. Hier finden Sie „fertige“ Links mit Banner und Logo
  • Auch für freiwillige Helfer auf unseren Flohmärkten sind wir dankbar

Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie aktiv mithelfen möchten!