Tierschutz Bonn u. Umgebung e.V.
Tierheim Albert Schweitzer

Tiervermittlung Katzen Hunde Kleintiere

Tierleid in Bonn hinter verschlossenen Türen

Wieder einmal sind wir völlig entsetzt: Heute wurde diese verwahrloste und extrem unterernährte Hündin zu uns ins Tierheim gebracht. Sie war bei einer Zwangsräumung einer Wohnung in Bonn entdeckt worden, ihr Besitzer hatte die Wohnung verlassen und die arme Hündin ihrem Schicksal überlassen. Wir wissen nicht, wie lange sie schon in diesem Zustand in der Wohnung war. Da die Krallen so lang sind, gehen wir davon aus, dass sie wohl auch in den letzten Monaten nicht aus der Wohnung herausgekommen ist.

Uns stellt sich wie immer die Frage: Wie ist so etwas mitten in Bonn möglich? Wie kann ein Mensch dieses Leid „seinem“ Tier antun? Ist dieser Hundehalter niemandem aufgefallen? Haben die Nachbarn weggeguckt? Es ist eine Schande, dass immer wieder „mitten unter uns“ unvorstellbares Tierleid hinter verschlossenen Türen in Wohnungen und Häusern geschieht und den Tieren nicht geholfen wird. Bitte melden Sie sich bei uns oder direkt beim Bonner Veterinäramt, wenn Sie Tierquälerei in einer Wohnung vermuten. Wir hoffen sehr, dass die Rettung der älteren Hündin noch rechtzeitig kam und wir sie durchkriegen werden. Wir werden dafür alles tun, was in unserer Macht liegt!

© Fotos: Niklas Sondermann

Mecklenburg-Vorpommern: Neue Fundtier-Verordnung

Die neue Verwaltungsvorschrift besagt, dass jede freilebende Katze als Fundtier behandelt werden muss. Somit müssen die Gemeinden in Mecklenburg-Vorpommern die Tiere sechs Monate lang betreuen. Außerdem müssen sie für Futter, Kastration und medizinische Versorgung aufkommen. So werden Tierheime finanziell entlastet, denn bisher galten nur diejenigen Tiere als Fundtiere, die einen Besitzer hatten oder haben. Für herrenlose Tiere kam die Gemeinde also nicht auf. Tierschützer würden es sehr begrüßen, wenn man diese Regelung in ganz Deutschland umsetzen würde!

Tiertransporte gnadenlos

Bitte schauen Sie sich diese ARD-Reportage „Tiertransporte gnadenlos“ an!

Mehr als 30.000 Rinder werden jedes Jahr angeblich zu Zuchtzwecken in Länder außerhalb der EU exportiert. Tierschutzexperten wie Iris Baumgärtner von der Organisation Animal Welfare Foundation beklagen, dass der Tierschutz bei solchen Exporten kaum zu überprüfen sei. Und darum finde er so gut wie nicht statt. Wie kann das sein? ARD-Filmemacher Edgar Verheyen hat solche Transporte gemeinsam mit Tierschützern nach Asien, nach Nordafrika und quer durch Europa begleitet. Er hat nicht nur grausame Zustände dokumentiert, er fragt auch nach den Ursachen, konfrontiert Politiker in Brüssel und Berlin sowie Verantwortliche in Industrie und Landwirtschaft.

Sein Fazit: Hier werden auf grausame Weise, ohne Rücksicht auf die Kreatur bei großer Hitze und extremer Kälte Tiertransporte durchgeführt, bei denen sich Spediteure und Viehhändler vielfach über geltendes Recht einfach hinwegsetzen. Eine aufrüttelnde Reportage.

Bitte unterschreiben Sie!

Bitte unterschreiben Sie diese Petition:

https://www.change.org/p/juliakloeckner-verhindern-sie-die-kriminalisierung-von-tiersch%C3%BCtzern-durch-die-deutsche-politik?recruiter=46470017&utm_source=share_petition&utm_medium=copylink&utm_campaign=share_petition&utm_term=psf_combo_share_initial

Dem Tierschutz in Deutschland soll ein Riegel vorgeschoben werden – anders lassen sich die aktuellen Bestrebungen aus der Politik nicht deuten. Sowohl die Große Koalition als auch die FDP versuchen gegenwärtig, unverzichtbare Tierschutz-Arbeit zu kriminalisieren. Hier wird ein politisches Bemühen deutlich, die Wirkung von Tierschützern und Organisationen in Deutschland maßgeblich einzuschränken oder möglichst gar ganz außer Kraft zu setzen. Während die Große Koalition die Kriminalisierung von Tierschützern sogar im Koalitionsvertrag festgeschrieben hat, greift die FDP derzeit im Bundestag die Gemeinnützigkeit von Vereinen an, die sich für Tiere einsetzen. (mehr …)

Darum soll Ihr Tier gekennzeichnet sein – Fundkatzen fanden ihre Besitzer wieder

Bitte machen Sie Ihr Tier mittels Chip durch den Tierarzt unverkennbar und melden es bei Tasso online kostenlos an! Innerhalb weniger Tage kamen einige Fundtiere ins Tierheim Bonn. Die Kater fanden durch ihre Kennzeichnung den Weg zu ihren Menschen zurück, denn diese Tiere waren gekennzeichnet.

Der Chip wird beim Tierarzt ohne Narkose und schmerzfrei implantiert. Bitte sichern Sie die Registrierung in der Datenbank, nur so kann ein Tierschutzverein und Tasso den Besitzer kontaktieren!

Fotos@sabine reuter

Das unfassbare Leid im deutschen Heimtierhandel

»Eine mehrmonatige Recherche in den Zuchtanlagen (…) brachte erschütternde Ergebnisse zutage. PETA-Ermittler fanden viele Tausend Meerschweinchen, Hamster, Kaninchen, Vögel, Ratten und Mäuse in völlig überfüllten Käfigen oder winzigen Plastikboxen, die Regal über Regal aufeinandergestapelt waren. Unzählige Tiere mussten inmitten ihrer eigenen Ausscheidungen leben. Die Tiere wurden derart vernachlässigt, dass ein großer Teil von ihnen schon tot war, verdurstete oder Verletzungen und Erkrankungen aufwies. Sowohl kleine Zoofachhändler als auch große Ketten wie OBI, Hagebaumarkt, Fressnapf, Dehner, Das Futterhaus, Raiffeisenmarkt und Zoo & Co. beziehen diese Tiere mittels zwischengeschalteter Großhändler aus den grauenvollen Zuchtanlagen in den Niederlanden, Tschechien und Deutschland.« PETA: „Das unfassbare Leid der Tiere im deutschen Heimtierhandel“, unter: http://heimtierhandel.petadeutschland.de (abgerufen am 19.04.2015)

Mehr Infos und Möglichkeiten des Protests bei PETA »

Und: es möge jeder überlegen, ob er in Geschäften mit Tieren einkauft.

Massentötungen von Hunden in der Türkei

In Kürze wird in Istanbul ein riesiges Lager für 20.000 Hunde in Betrieb genommen. Die Informationen dazu sind unfassbar: zur Anlage sollen 2 Krematorien gehören, die Hunde werden bis zu ihrem Tod in Boxen von ½ m² gepfercht. Protestieren Sie mit uns:


  

Notfall


Katze Notfall im Tierheim Bonn

Fly – ein kleiner Freigeist mit viel Potenzial. Wir suchen für sie ein liebevolles Zuhause bei Menschen, die ihr Zeit geben, weiter Vertrauen zu entwickeln und anzukommen
(mehr …)



Stellenangebot

Zu sofort suchen wir eine/n Tiermedizinische/n Fachangestellte/n oder Tierpfleger/in (m/w/d) in Vollzeit (mehr Informationen …)


Wichtig: Spendenquittungen

ab 200,- € erhalten Sie eine Bescheinigung vom Tierheim, Spenden unter 200,- € und ihren Mitgliedsbeitrag machen Sie bitte mit diesem Formular (PDF) + Kopie des Kontoauszuges steuerlich geltend (mehr Informationen …)


Tierheim soll 50 % Unterbringungsfläche verlieren

erfahren Sie mehr und unterstützen Sie unsere Petition (mehr erfahren …)


Amazon

amazon.de
Wenn Sie über diesen Link bestellen, erhält das Tierheim automatisch 5-12% vom Bestellwert!

Direkt Spenden

spenden-tierheim
Spende für einzelne Tiere »
Sachspenden »
Amazon-Wunschzettel »


Informationen

information Entlaufen & zugelaufen
Im Tierheim melden »

information Kastrationspflicht für Katzen
Unser Infoflyer »

information Tierrettungs-Wagen
Feuerwehr Bonn unter der Notruf-Nr. 71 70



Sammelsurium Second-Hand-Laden des Tierheims Bonn

Rathausgasse 1-6 (hinter dem Bonner Rathaus), geöffnet: Mo. bis Fr. 13 - 18 Uhr, Sa. 11 - 15 Uhr (mehr …)

© 2020 Tierschutzverein Bonn l Datenschutzerklärung l Impressum