Tierschutz Bonn u. Umgebung e.V.
Tierheim Albert Schweitzer

Tiervermittlung Katzen Hunde Kleintiere

Django (Rottweiler)

Django wurde bei uns im Tierheim von seinem Besitzer abgegeben. Er hatte den stattlichen Rüden vor zwei Jahren privat vermittelt, da er ihn wegen einer Allergie seines Sohnes nicht länger halten konnte. Als er dann aber feststellte, dass Django bei den neuen Besitzern nur im Garten gehalten und vernachlässigt wurde, holte er ihn zum Glück wieder dort weg und gab ihn bei uns schweren Herzens ab. Django ist ein typischer Rottweiler: Skeptisch bei Fremden, doch seinen Bezugspersonen gegenüber absolut loyal und anhänglich. (mehr …)

Kim (Deutscher Schäferhund)

Kim kam zu uns ins Tierheim, da sie ihre Halterin, die sie erst zwei Wochen bei sich gehabt hatte, beim Bonner Ordnungsamt abgegeben hatte. Vor ihr hatte Kim bei zwei anderen Menschen gelebt – war also immer weitergereicht worden – und stammte ursprünglich von einem Schäferhund-Züchter. Die wunderschöne Hündin ist Menschen gegenüber sehr aufgeschlossen und freundlich. (mehr …)

Notfall: Kyra (Schäferhund-Kangal-Mix)

Die arme Kyra kommt aus der Nähe von Montabaur zu uns. Sie wurde schweren Herzens wegen einer schweren Krankheit ihres Herrchens von ihrer Familie abgegeben. Das eigentlich zuständige Tierheim und auch umliegende Tierheime hatten sich geweigert, der verzweifelten Familie zu helfen und Kyra aufzunehmen, was unserer Meinung nach ein Skandal ist! Kyra ist eine unsichere Hündin, die von Welpe an in bei ihren Menschen lebte, geliebt wurde, mit im Bett schlafen durfte und nun verständlicherweise im Zwinger bei uns völlig unglücklich ist. (mehr …)

Über 2 Jahre ohne Zuhause: Timon (Schäferhund-Mix)

Als Timon zu uns kam, hatte er die traurigsten Augen, die es gibt. Sie spiegelten seine Seele wider, denn er musste in Rumänien unendlich leiden, saß lange als Todeskandidat unter katastrophalen Zuständen in einer Auffangstation. Nun ist Timon aber bei uns in Sicherheit und ist jeden Tag mutiger und selbstbewusster geworden. Er ist ein sanfter, bescheidener Rüde, der seine Bezugspersonen erst kennen lernen muss. (mehr …)

Nono (Kanaan-Hund/Israelischer Spitz)

Nonos Geschichte ist sehr traurig: Er wurde von seiner Familie im Tierheim bei uns abgegeben, weil er sich in verschiedenen Situationen aggressiv gegenüber Menschen verhalten hatte und die Eltern Angst um das eigene kleine Kind hatte, mit dem Nono sich jedoch gut verstand. Doch auch Kinder bekommen natürlich andere Kinder zu Besuch, deshalb trennte man sich schweren Herzens. Die Familie hatte Nonos Leben in Jordanien, wo sie beruflich zwischenzeitlich lebte, als Welpe in einem Flüchtlingscamp gerettet. Denn dort hatten Kinder das Hundebaby gequält, ihm das Ohr abgeschnitten und die Pfote verstümmelt. (mehr …)

Max (Mischling)

Max wurde zusammen mit seinem Bruder Moritz von einem deutsch-kolumbianischen Ehepaar im Alter von 6 Monaten aus einem Tierheim in Kolumbien adoptiert. Als das Ehepaar nach Deutschland zog, wollte es den zwei Hunden den Flug und die Quarantäne nicht zumuten und ließ Max und Moritz bei Freunden. Als diese sich jedoch nicht mehr kümmern konnten und auch der Tierschutzverein vor Ort nicht mehr existierte, flog das ehemalige Herrchen der beiden zurück nach Kolumbien, um die zwei Brüder doch zu holen. Aber leider währte das Glück nur kurz, denn der Vermieter in Bonn machte Schwierigkeiten, so dass Max und Moritz nun schweren Herzens bei uns im Tierheim abgegeben wurden. (mehr …)

Silver (Husky-Mix)

Silver wartete ewig in Seslavci, dem städtischen Auffanglager in Sofia, darauf, von irgendjemandem wahrgenommen zu werden. Zum Glück nahmen sich bulgarische Tierschützer seiner an und organisierten, dass er in ein besseres Leben in Deutschland ausreisen durfte. Der hübsche Huskymischling mit dem weißen und braunen Auge – wir stellten leider fest, dass er auf dem braunen Auge blind ist – ist ein temperamentvoller Rüde, der sein Glück kaum fassen kann, wenn man seinen Zwinger betritt. (mehr …)


  

Notfall


Notfall Sperlingspapageien im Tierheim Bonn

Rambo und Fury kamen vor mittlerweile schon über 2 Jahren unabhängig voneinander zu uns ins Tierheim. Beide haben eine besondere Geschichte und sind, da sie an einer Viruserkrankung leiden, unsere Sorgenfälle, für die wir ein liebevolles Zuhause suchen (mehr …)



* Kostenlose Kastrationsaktion *

für Bonner Katzen, deren Besitzer Inhaber des Bonn-Ausweises sind
(mehr erfahren …)


Amazon

amazon.de
Wenn Sie über diesen Link bestellen, erhält das Tierheim automatisch 5-12% vom Bestellwert!

Direkt Spenden

spenden-tierheim
Spende für einzelne Tiere »
Sachspenden »
Amazon-Wunschzettel »


Ehrenamtliche Helfer

für unseren Flohmarktladen in der Stadt gesucht (mehr …)


Informationen

information Entlaufen & zugelaufen
Im Tierheim melden »

information Kastrationspflicht für Katzen
Unser Infoflyer »

information Tierrettungs-Wagen
Feuerwehr Bonn unter der Notruf-Nr. 112



»Sammelsurium«

Der Second-Hand-Laden des Tierheims: Nützliches & Schönes wie Antiquitäten, Bücher, Porzellan, Kleidung etc.. Ort: Kasernen-Passage (Kasernenstr., Nähe Friedensplatz), geöffnet: Mo. bis Fr. 13 - 18 Uhr, Sa. 11 - 15 Uhr

© 2018 Tierschutzverein Bonn l Datenschutzerklärung l Impressum