Tierschutz Bonn u. Umgebung e.V.
Tierheim Albert Schweitzer

Tiervermittlung Katzen Hunde Kleintiere

Respekt und Schutz für Stadttauben

Schön und klug

Schön & klug

Wissenswertes über Stadttauben wie Herkunft und Ernährung, ihre Not durch Verletzung und Hunger sowie Infos dazu, warum sie weder größere Schäden anrichten noch eine besondere Ansteckungsgefahr bedeuten.

  1. Herkunft: Stadttauben sind ursprünglich entflogene Haustauben, keine Wild-, sondern Haustiere! Sie stammen von Felsentauben ab und brauchen ein felsenähnliches Umfeld, bei uns daher zwangsläufig z. B. Fenstersimse und Mauernischen. Auf einem Baum wird man eine Stadttaube nie brüten sehen.
  2. Ernährung: Sie sind eigentlich Vegetarier und
    Rücksicht nehmen kann jeder - schon beim kleinsten Fädchen

    Wie kann (k)ein Fädchen Leben retten?

    brauchen ca. 30-40g Körner pro Tag. Wo finden sie die in der Stadt? Aus der Not ernähren sie sich oft von Abfällen, die breiigen Kot machen und krank. Stadtauben sind nicht wohlgenährt: unter den Federn sind sie oft dünn und führen ständig einen Kampf ums Überleben.
  3. Verletzungen: Achtlos weggeworfene Fäden, Haare und anderes Material können den Tauben schlimme Verletzungen und Qualen bereiten, in dem sie sich um die Füße legen und die Zehen langsam zum Absterben bringen.
  4. Schäden: Taubenkot ist basisch und kann keine großen Schäden an Gestein anrichten. Unsere Gemäuer werden von menschlichen Umweltgiften angegriffen.
  5. Vergrämungsmittel: Manschetten mit Stacheln oder Netze sind meist unsachgemäß angebracht und werden nie gewartet. Sie führen dadurch häufig zu schlimmen Verletzungen und Tod.
  6. Ansteckung: Das Risiko einer Infektion durch Tauben ist nicht größer als durch andere Wildvögel oder unsere Heimtiere.

Lösungen: Tauben brauchen unseren Schutz. Wir dürfen Ihnen keine Nahrung entziehen, sondern sollten sie stattdessen in eigenen Schlägen artgerecht füttern, hier kann auch gezielt Nachwuchs begrenzt werden.

Leider sind diese Fakten vielen unbekannt – daher bitte gerne anderen berichten und den Link weitergeben!

Weitere Artikel zu Tauben

Nothilfen und Informationen


  

Notfall


Kaum ein Hund ist im Tierheim so traurig wie Murdock – er weint und winselt und wartet. Wir suchen für ihn dringend ein eher ruhiges Zuhause bei Menschen mit Hundeverstand, die ihm Sicherheit geben können, damit er endlich auch mal „loslassen“ kann (mehr …)



Notfall-Spende

Hier können Sie für unsere Schützlinge spenden, die sehr krank sind, eine aufwendige Behandlung oder auch dauerhaft besondere Fürsorge benötigen (mehr Informationen …)


Wunschbaumaktion

Im »Fressnapf« in Bonn Endenich steht ein Wunschbaum des Tierheims. Einfach im Markt eine Wunschkarte auswählen und an der Kasse zahlen. (mehr Informationen …)


Wunschzettel

Hier geht's direkt zu unserem Amazon-Wunschzettel »



spenden-tierheim


Das Sammelsurium, der Second-Hand-Laden des Tierheims, kann derzeit coronabedingt leider keine Sachspenden entgegennehmen.

Tiertafel

Jeden Donnerstag von 14 – 15 Uhr bieten wir für Bonner Tierhalter in finanzieller Notlage eine Art Tiertafel an (mehr Informationen …)


Amazon Smile

Wenn Sie über smile.amazon.de einkaufen, überweist Amazon uns automatisch 0,5 % der Einkaufssumme.


Wichtig: Spendenquittungen

ab 300,- € erhalten Sie eine Bescheinigung vom Tierheim, Spenden unter 300,- € und Ihren Mitgliedsbeitrag machen Sie bitte mit diesem Formular (PDF) + Kopie des Kontoauszuges steuerlich geltend. Bitte beachten: Wir können die Bescheinigung nur mit Ihren vollständigen Adressdaten ausstellen
(mehr Informationen …)


Informationen

information Entlaufen & zugelaufen
Im Tierheim melden »

information Kastrationspflicht für Katzen
Unser Infoflyer »

information Tierrettungs-Wagen
Feuerwehr Bonn unter der Notruf-Nr. 71 70



Sammelsurium Second-Hand-Laden des Tierheims Bonn

Brüdergasse 11 (gegenüber St. Remigius), geöffnet: Mo. bis Fr. 13 - 18 Uhr, Sa. 11 - 15 Uhr (mehr …)

© 2021 Tierschutzverein Bonn l Datenschutzerklärung l Impressum