Tierschutz Bonn u. Umgebung e.V.
Tierheim Albert Schweitzer

Tiervermittlung Katzen Hunde Kleintiere

Oli (Cocker Spaniel)

Oli hatte immer mehr das Kommando in der Familie übernommen und wurde unter Tränen bei uns im Tierheim abgegeben, weil er vor Monaten gebissen hatte und alle Familienmitglieder daraufhin vor ihm Angst entwickelt hatten und Oli gewähren ließen, wenn er Ressourcen und „Territorium“ für sich beanspruchte.

Der Cockerrüde hat wirklich zwei Gesichter: Einerseits ist er sensibel, verschmust, wenn er möchte, menschenbezogen und anhänglich. Andererseits hat er den „Tick“ Gegenstände, die seinen Bezugspersonen gehören, in der Wohnung einzusammeln und bis zum Beißen zu verteidigen.  Dies kann Schokolade sein, die er aus einem Rucksack gestohlen hatte (dies war der Beißvorfall) oder aber nur der Autoschlüssel, den er nicht mehr hergeben möchte. Auch hatte er sich in Türrahmen in der Wohnung gesetzt und keinen mehr vorbeigelassen. Dieses Verhalten hatte sich im Laufe von Monaten entwickelt und immer mehr „hochgeschaukelt“ bis Oli komplett die Hosen anhatte, über seine Bezugspersonen bestimmte und deren Alltag am Ende unmöglich machte. Das rechtzeitige Hinzuziehen eines Hundetrainers und das Gewöhnen an einen Maulkorb hätte wahrscheinlich dabei geholfen, Schlimmeres zu vermeiden und vor allem auch Oli nicht in seinem unerwünschten Verhalten noch zu bestätigen.

Nun ist Oli also bei uns, wo er natürlich, im Zwinger sitzend, sehr unglücklich ist und auch zittert. Er lässt sich nicht gern zu etwas zwingen, zeigt sich bei uns aber erst einmal unauffällig. Die täglichen Spaziergänge genießt der Cockerrüde sehr. Mit anderen Hunden ist er bestens sozialisiert. In seiner Familie lebte auch ein weiterer Hund, dem gegenüber er nie verteidigendes oder kontrollierendes Verhalten gezeigt hatte. Auch am eigenen Futternapf war Oli seinen Menschen gegenüber völlig problemlos, das heißt sein eigenes Futter verteidigte er nie.

Oli ist äußerst verschmust, liebt es im Auto mitzufahren und konnte mit dem Ersthund auch gut stundenweise alleine bleiben. Wahrscheinlich würde er sich auch mit einer Katze verstehen.

Oli sucht echte Cocker-Fans, bei denen er von Anfang an nicht den Boss spielen darf. Er benötigt klare Regeln, an die er sich zu halten hat. Die ersten Wochen sollte er dauerhaft einen Maulkorb in der Wohnung tragen (draußen verhält er sich absolut unauffällig). Es darf nicht soweit kommen, dass er seine Menschen wieder kontrolliert. Diese sollten daher viel Hundeerfahrung haben, und Kinder dürfen nicht zur Familie gehören. Am besten könnte Oli bei einer Einzelperson oder einem Paar leben. Er ist eigentlich ein toller Kerl – seine Familie hing sehr an ihm und schätzte seine „liebe“ Seite -, der aber unbedingt Strukturen braucht, die ihm Halt und Sicherheit geben, so dass er nicht dazu kommt, völlig eigenständig zu agieren.

Rasse Cocker Spaniel
Geschlecht kastrierter Rüde
Geboren 8/2014
Größe ca. 40 cm
Verträglich mit Artgenossen? ja
Katzenverträglich? vorstellbar
Verträglich mit anderen Tieren? vorstellbar
Autofahren? ja
Alleine bleiben? ja, mit Zweithund
Im Tierheim seit 3.2.2019

© Fotos: Julia Reiners und Anja Klemstein


  

Notfall


Notfall Sperlingspapageien im Tierheim Bonn

Rambo und Fury kamen vor mittlerweile schon über 2 Jahren unabhängig voneinander zu uns ins Tierheim. Beide haben eine besondere Geschichte und sind, da sie an einer Viruserkrankung leiden, unsere Sorgenfälle, für die wir ein liebevolles Zuhause suchen (mehr …)



* Kostenlose Kastrationsaktion *

für Bonner Katzen, deren Besitzer Inhaber des Bonn-Ausweises sind
(mehr erfahren …)


Amazon

amazon.de
Wenn Sie über diesen Link bestellen, erhält das Tierheim automatisch 5-12% vom Bestellwert!

Direkt Spenden

spenden-tierheim
Spende für einzelne Tiere »
Sachspenden »
Amazon-Wunschzettel »


Ehrenamtliche Helfer

für unseren Flohmarktladen in der Stadt gesucht (mehr …)


Informationen

information Entlaufen & zugelaufen
Im Tierheim melden »

information Kastrationspflicht für Katzen
Unser Infoflyer »

information Tierrettungs-Wagen
Feuerwehr Bonn unter der Notruf-Nr. 112



»Sammelsurium«

Der Second-Hand-Laden des Tierheims: Nützliches & Schönes wie Antiquitäten, Bücher, Porzellan, Kleidung etc.. Ort: Kasernen-Passage (Kasernenstr., Nähe Friedensplatz), geöffnet: Mo. bis Fr. 13 - 18 Uhr, Sa. 11 - 15 Uhr

© 2018 Tierschutzverein Bonn l Datenschutzerklärung l Impressum