Tierschutz Bonn u. Umgebung e.V.
Tierheim Albert Schweitzer

Tiervermittlung Katzen Hunde Kleintiere

Shaky (Terrier-Mix)

Shaky zeigt zwei Gesichter: Möchte man ihn anleinen, hat er große Angst vor der Leine und weicht aus oder knurrt. Gleichzeitig springt er einem aber auf den Schoß und demonstriert, dass er unbedingt den Zwinger verlassen möchte. Leint man ihn dann einfach ruhig und beherzt an, ist alles gut, gerade so, als falle Shaky ein Stein vom Herzen, dass es geklappt ohne, dass es ihm weh tat. Denn vermutlich hat der kleine Rüde in der Vergangenheit in Bulgarien schlechte Erfahrungen machen müssen.

Daher kommt dieses ambivalente Verhalten: Er möchte gern, mag aber keinen Zwang und knurrt dann oder beißt auch zu. Hat man einmal Shakys Vertrauen, ist er witzig und lustig, möchte laufen, springt an einem hoch, ist albern und lässt sich auch durchkraulen. Allerdings kontrolliert er dann auch gern seine Bezugspersonen und möchte, dass alles nach seinem Willen geht. Shaky muss lernen, dass er nicht das Sagen hat, sondern er sich zu fügen hat. Klare Regeln sind ebenso wichtig wie ein Zuhause bei einer Einzelperson oder einem Paar, die absolut konsequent mit diesem unsicheren Macho sind.

Shaky ist also kein Hund für Anfänger. In der Eingewöhnungszeit in der Wohnung sollte er einen Maulkorb tragen, damit er vermeintliche Ressourcen nicht mit seinen Zähnen verteidigen kann. Shaky muss „umlernen“ und verinnerlichen, dass nicht immer alle vor seinem Drohen zurückweichen und er so Menschen „lenken“ kann und zum Ziel kommt. Der lebhafte Rüde mit der witzigen vorstehenden Nase (sein Unterkiefer ist deutlich kürzer als der Oberkiefer) sucht ein ruhiges, eher ländliches Zuhause bei Menschen mit Hundeverstand. Sie sollten Shaky Sicherheit vermitteln und ihm mit Geduld und Einfühlungsvermögen zeigen, „dass alles gut ist“. Dann wird der kleine Clown mit dem großen Ego sicherlich ein treuer Begleiter werden!

Rasse Terrier-Mix
Geschlecht kastrierter Rüde
Geboren ca. 12/2015
Größe 35 cm
Verträglich mit Artgenossen? nach Sympathie
Katzenverträglich? unbekannt
Verträglich mit anderen Tieren? unbekannt
Autofahren? unbekannt
Alleine bleiben? noch nicht
Im Tierheim seit 12.8.2017

 


  

Notfall


Notfall Katze im Tierheim Bonn

Oschi und Koschi gehören zusammen und sind einfach nur lieb. Ihr Frauchen, das sie aus schlimmen Verhältnissen gerettet hat, ist erkrankt - und nun sind für die beiden liebenswerten Rüden wieder »Retter« gesucht, ein ruhiges Zuhause bei sensiblen Menschen (mehr auf WDR incl. Film)



Wunschbaumaktion

Der Hobbymarkt Knauber hilft bei der Umsetzung von Tierwünschen
mehr erfahren »

Spenden


Werbepartner

amazon.de
Wenn Sie über diesen Link bestellen, erhält das Tierheim automatisch 5-12% vom Bestellwert!


Informationen



»Sammelsurium«

Der Second-Hand-Laden des Tierheims: Nützliches & Schönes wie Antiquitäten, Bücher, Porzellan, Kleidung etc.. Ort: Kasernen-Passage (Kasernenstr., Nähe Friedensplatz), geöffnet: Mo. bis Fr. 13 - 18 Uhr, Sa. 10 -14 Uhr.