Tierschutz Bonn u. Umgebung e.V.
Tierheim Albert Schweitzer

Tiervermittlung Katzen Hunde Kleintiere

Neuzugang: Pino (Whippet)

Pino ist ein fünf Monate alter Whippet-Welpe, der bei einem Züchter gekauft wurde, weil man den 14-jährigen Sohn vom Computer wegkriegen wollte. Als der sich aber nicht soviel um das Hundebaby kümmerte, wie man gehofft hatte, stellte man fest, dass ein Hund gar nicht in das Familienleben passt, da der Mann ganztags berufstätig und die Frau krank ist. Die Krönung war dann noch, dass der Züchter vertraglich „vorgebeugt“ hatte, dass er Pino nicht zurückhaben will, er sich also – nachdem er wieder einen weiteren Hund auf diese Welt gesetzt hatte, auf der es wahrlich bereits genug Hunde gibt und das Geld eingestrichen hatte – nicht mehr verantwortlich fühlte. So widerlich und gleichzeitig ein Paradebeispiel, wie mit Rassehunden Geld gemacht wird und wie dumm und unüberlegt sich Menschen Züchterhunde anschaffen! Pino ist nun zum Glück bei uns. Wir suchen für den fröhlichen Wirbelwind, der wegen seiner langen Pinocchionase bei uns Pino getauft wurde, ein verantwortungsvolles Zuhause auf Lebzeiten. (mehr …)

Neuzugang: Grace (Mischling)

Grace duckt sich noch viel und verhält sich schüchtern. Doch wenn sie sich einmal aufrichtet, sieht man, was für eine Schönheit sie ist und wieviel Eleganz und Würde sie ausstrahlt. Wir haben die junge Grace aus der mit über 5000 Hunden überfüllten Smeura in Rumänien übernommen, ihre Vorgeschichte ist nicht bekannt. (mehr …)

Neuzugang: Millie (Staffordshire Terrier)

Millie wurde im Tierheim abgegeben, da sie als sogenannter Anlagehund privat und nicht über ein Tierheim angeschafft worden war. Was viele nicht wissen – dies ist verboten, so dass das Bonner Ordnungsamt verfügte, dass Millie abgegeben wird. Dazu kommt, dass für einen Anlagehund bestimmte Auflagen erfüllt werden müssen und Millie immer wieder unbeaufsichtigt durch ihre Wohngegend lief. Vom Wesen her ist Millie ist ein richtiger Engel – eine liebe, zurückhaltende, sanfte und bescheidene Hündin! (mehr …)

Ronja (Mischling)

Die wunderschöne, zierliche Ronja wurde als Welpe von uns vermittelt und kam nun wegen Überforderung der Besitzer leider ins Tierheim zurück. Schon als Hundebaby war sie schüchtern gewesen, doch nun ist sie zutiefst verunsichert. Offensichtlich hatten ihre Halter Ronja nicht die Sicherheit geben können, die sie brauchte, um zu vertrauen und nicht das Kommando zu übernehmen. Sie bellt Fremde an, fühlt sich schnell bedroht und verteidigt auch ihre Bezugspersonen. (mehr …)

3 Jahre schon wartet: Daya (Mischling)

Daya ist nicht einfach zu vermitteln, doch die traumatisierte Hündin, die aus Rumänien stammt, hat bei uns Riesen-Fortschritte gemacht und kann längst adoptiert werden. Die ersten Wochen ließ Daya sich gar nicht anfassen, sondern knurrte und biss in Panik um sich, sobald man ihr zu nahe kam. Auch durchs Zwingergitter zeigte sie gern die Zähne. Bei einer Erst-Begegnung agiert sie auch heute leider meistens noch anderen Menschen und fremden Hunden gegenüber nach dem Motto „Knurren ist die beste Verteidigung“. (mehr …)

Maui (Podenco-Mix)

Maui wurde schweren Herzens im Tierheim abgegeben, da seine Besitzerin mit ihm überfordert war und der Vermieter Schwierigkeiten machte. Erstere hatte Maui im Alter von drei Monaten in ihrem Heimatland Spanien auf der Straße gefunden und ihn bei sich aufgenommen. Dem jungen Rüden fehlte es an nichts – er wurde geliebt, sehr gut erzogen und war ein ganz „normaler“ Junghund. (mehr …)

Gina (Mischling)

Gina lebte zusammen mit zwölf weiteren Hunden auf einer Baustelle in Bukarest und wurde dort täglich von der Frau eines Arbeiters mit Futter versorgt. Als die Baustelle nach einem Jahr nicht mehr bestand, brachte die Tierschützerin die ganzen Hunde in einer Tierpension unter. Dort saß Gina die letzten drei Jahre – zwar eingesperrt, aber wenigstens in Sicherheit und mit ausreichend Futter versorgt. Wir übernahmen Gina nun von der rumänischen Tierschützerin, da die sanfte Hündin in Rumänien leider keinerlei Chance auf eine Adoption hatte. (mehr …)


  

Notfall


Notfall Sperlingspapageien im Tierheim Bonn

Rambo und Fury kamen vor mittlerweile schon über 2 Jahren unabhängig voneinander zu uns ins Tierheim. Beide haben eine besondere Geschichte und sind, da sie an einer Viruserkrankung leiden, unsere Sorgenfälle, für die wir ein liebevolles Zuhause suchen (mehr …)



* Kostenlose Kastrationsaktion *

für Bonner Katzen, deren Besitzer Inhaber des Bonn-Ausweises sind
(mehr erfahren …)


Amazon

amazon.de
Wenn Sie über diesen Link bestellen, erhält das Tierheim automatisch 5-12% vom Bestellwert!

Direkt Spenden

spenden-tierheim
Spende für einzelne Tiere »
Sachspenden »
Amazon-Wunschzettel »


Ehrenamtliche Helfer

für unseren Flohmarktladen in der Stadt gesucht (mehr …)


Informationen

information Entlaufen & zugelaufen
Im Tierheim melden »

information Kastrationspflicht für Katzen
Unser Infoflyer »

information Tierrettungs-Wagen
Feuerwehr Bonn unter der Notruf-Nr. 112



»Sammelsurium«

Der Second-Hand-Laden des Tierheims: Nützliches & Schönes wie Antiquitäten, Bücher, Porzellan, Kleidung etc.. Ort: Kasernen-Passage (Kasernenstr., Nähe Friedensplatz), geöffnet: Mo. bis Fr. 13 - 18 Uhr, Sa. 11 - 15 Uhr

© 2018 Tierschutzverein Bonn l Datenschutzerklärung l Impressum