Neuzugang: Kobold (Mischling)

Kobold teilt das Schicksal mit Maya, Hanna und Lucy, die viele Jahre bei ihrem geliebten Frauchen in der Nähe von Bonn lebten, welches alle vier Hunde im Laufe der Zeit aus unserem Tierheim adoptiert hatte. Kobold lebte sechs Jahre in diesem Rudel. Leider ist sein geliebtes Frauchen sehr schwer erkrankt und kann sich nicht mehr um ihre Hunde kümmern. Es bricht uns das Herz zu sehen, wie die Vier mit dem Stress im Tierheim und ihrem Dasein im Tierheimzwinger nach dieser langen Zeit in einem Zuhause, in dem es ihnen so gut ging, überfordert sind und trauern.

Kobold wird von seinem ehemaligen Frauchen so beschrieben: „Kobold, eher Kobi genannt, ist ein verschmuster Rüde, der gerne auf der Couch mit Frauchen sitzt und sich kraulen lässt. Er spricht, wenn er raus will, um alles zu bewachen und lief immer das Grundstück ab. Er liebt seine Aufgabe, nach dem Rechten zu schauen. Er spricht auch, wenn er gegen 18.00 Uhr sein Abendessen möchte, auch wenn er gerne mal Leckerlis will. Wenn er gestreichelt werden möchte, dann steckt er seinen Kopf zwischen die menschlichen Beine und möchte dann gekrault werden. Man kann prima mit ihm spazieren gehen, auch wenn er die ersten Minuten Gas geben will. Wird der Spaziergang zu lang, dann meckert er liebevoll. Er ist ein Rüde, der gerne morgens und nachmittags seinen Altherrenschlaf halten möchte. Wenn er seine Glücksminuten der besonderen Art hat, dann rennt er wie der Blitz ums Haus und will gelobt und angefeuert werden. Er ist freundlich anderen Hunden gegenüber und pflegeleicht. Gebürstet werden möchte er nur, wenn er Lust hat. Kobi ist schmusig und anhänglich. Silvester hat er keine Angst und bellt nur dann draußen.“

Kobold ist ein unkomplizierter und freundlicher Rüde – eher zurückhaltend als aufdringlich, sehr verschmust und gut leinenführig. Wir hatten ihn ursprünglich vor Jahren aus dem städtischen Auffanglager der Stadt Sofia übernommen. Ganz ursprünglich hatte Kobold auch in Bulgarien mal Besitzer gehabt, die ihn aber, als sie umzogen, einfach „entsorgten“.

Da Kobold sich mit anderen Hunden gut versteht, und insbesondere mit Hanna aus seinem alten Rudel eine Schicksalsgemeinschaft bildet, würden wir ihn gern mit ihr zusammen vermitteln. Er kann aber auch als Einzelhund oder als Zweithund zu einer vorhandenen Hündin ziehen.

Kobold hat ein sanftes, verschmustes Wesen und sucht liebe Menschen, die einen tollen Begleiter suchen. Kinder in der Familie sollten wegen seiner Größe, und da er auch gern einmal seine Ruhe hat, im Jugendlichenalter sein.

Fotos: Lenja Horn

RasseMischling
Geschlechtkastrierter Rüde
Geboren9/2014
Größeca. 58 cm
Verträglich mit Artgenossen?ja
Katzenverträglich?unbekannt
Verträglich mit anderen Tieren?unbekannt
Autofahren?ja
Alleine bleibennoch nicht
Im Tierheim seit12.1.2023