Neuzugang: Cleshtar (Mischling)

Cleshtar haben wir aus der Smeura, dem größten Tierheim der Welt in Rumänien, übernommen. Dorthin war er aus der städtischen Tötungsstation gekommen. Die Vorgeschichte dieses freundlichen Rüden liegt im Dunkeln. Höchstwahrscheinlich war er Straßenhund in Pitesti.

Anfangs zeigt Cleshtar sich zurückhaltend bis skeptisch. Von Fremden angefasst zu werden findet er – wohl aufgrund seiner Vergangenheit – erst einmal unheimlich. Doch sobald er merkt, dass man ihm nichts Böses will, freut er sich riesig, sobald es zum Spaziergang hinausgeht. Ja, die Gassigeher, die er schon kennt, werden sogar mit einem freudigen und auffordernden Bellen begrüßt, weil es ihm nicht schnell genug geht. Mit Hündinnen ist Cleshtar in der Regel gut verträglich, auch an der Leine läuft er brav und an allen Hunden kommentarlos vorbei. Nur wenn er zum Beispiel Kaninchen weghoppeln sieht, verhält er sich durchaus jagdlich motiviert und zieht dann auch.

Hat Cleshtar Vertrauen zu einer Person gefasst, zeigt er sich als kleiner Charmeur, der Streicheleinheiten ganz toll findet. Da er aber anfangs so zurückhaltend ist und durchaus seinen eigenen Dickkopf hat, würden wir ihn nur an einen kinderlosen Haushalt und an Menschen mit etwas Hundeverstand vermitteln. Cleshtar ist ein kleines „Überraschungspaket“ – ein Hund, der bei den richtigen Menschen ein treuer und anhänglicher Begleiter werden wird, von dem wir aber derzeit natürlich zum Beispiel noch nicht wissen, wie er sich in einer Wohnung verhalten wird. Langweilig wird es mit dem niedlichen Rüden aber bestimmt nicht!

Fotos: Lenja Horn

RasseMischling
Geschlechtkastrierter Rüde
Geboren9/2019
Größeca. 42 cm
Verträglich mit Artgenossen?ja, nach Sympathie
Katzenverträglich?unbekannt
Verträglich mit anderen Tieren?unbekannt
Autofahren?unbekannt
Alleine bleibennoch nicht
Im Tierheim seit29.12.2022