Luke gerne als 2 Tier

Die intensive Betreuung der Helfer zahlt sich aus. Es kann nun nicht mehr lange dauern bis Luke es schafft sich die wohlverdiente Belohnung aus der Hand zu holen. Wir begleiten den Kater schon viele Monate und er hat es nicht wirklich aus dem Schatten von Leia geschafft. Zwischenzeitig stellten wir auch fest, dass die Harmonie mit seiner Schwester (was allerdings von Leia ausging) nicht mehr so innig war. Luke könnte gerne zu einem sehr sozialen und jungen Kater als Freund einziehen. Denn er mag noch viel Lernen. Er sucht ein geduldiges Zuhause ohne kleine Kinder.

Er wurde in 2021 als junger Fundkater zu uns gebracht und war wirklich sehr scheu. Nur das intensive Betreuungsprogramm lockt ihn aus der Deckung. Hier zeigt er wie verspielt und neugierig er ist. Im Spiel kann er vielleicht schlechte gemachte Erfahrungen mit Menschen aus der Vergangenheit vergessen, denn er war ein wirklicher Schisser. Das zeigt er auch heute noch, wenn fremde Menschen den Raum betreten.

Sein Wunschzuhause sähe wie folgt aus: bitte nicht bedrängen, sondern seine Freundschaft über Spielaktionen und Belohnungen erarbeiten. Wir können natürlich nie sagen wann der Knoten bricht, Luke hat ein gutes Potential, er geht nicht in die Offensive, sondern zieht sich zurück, wenn er Angst hat. Er braucht keine Helikoptereltern, sondern Menschen die ihn dezent beobachten und ihn spielerisch locken.

Ein vorhandener junger Kater der wirklich sehr lieb ist (Luke lässt sich schnell unterbuttern) könnte Luke bestimmt gefallen.

Fotos privat

Kastriert ja
Geboren 2020
Haltung Freigang, FiV und Leukose negativ
Artgenossen vorstellbar
andere Tiere nicht bekannt
Herkunft Fundtiere Gartenkolonie Lannesdorf
für Katzenanfänger geeignet nein
Kinder nein
im Tierheim Bonn seit 29.04.2021