Tierschutz Bonn u. Umgebung e.V.
Tierheim Albert Schweitzer

Tiervermittlung Katzen Hunde Kleintiere

Notfall: Beate (Bulldogge)

Beate lebte einige Zeit bei einem älteren Ehepaar in Bonn, das sich auch sehr gut um sie kümmerte. Doch als sie Epilepsie bekam, die Anfälle immer mehr wurden und auch Tierarztbesuche nicht weiterhalfen, gab es Beate wegen Überforderung bei ihrer „Züchterin“ wieder ab. Die gab die Hündin leider jedoch noch zweimal weiter, bis Beate eines Nachts bei unserem Tierheim-Tierarzt landete,  da sie so viele Anfälle gehabt und sich dabei auch aggressiv gezeigt hatte, dass ihre neuen Halter sie sofort loswerden wollten.

So übernahmen wir die Bulldoggenhündin und waren auch bereits mit ihr bei einer Tier-Neurologin. Beate ist derzeit medikamentös gut eingestellt, allerdings muss ihr Verhalten genau beobachtet werden, damit wir mitbekommen, ob sie Anfälle hat und wie sie ausfallen. Das heißt, es werden wahrscheinlich noch medikamentöse Anpassungen nötig sein.  Bei ihren Vorbesitzern passierten die meisten Anfälle immer während der Nacht. Bei uns zeigt Beate sich freundlich, lustig und verschmust. Ihre ersten Halter berichteten, dass Beate bei ihnen stubenrein war, toll im Auto und in Bus und Bahn mitfuhr und auch stundenweise alleine bleiben konnte. Andererseits verhielt sie sich aber durchaus auch wachsam in der Wohnung. Beate ist verschmust und sehr verspielt. Sie versteht sich gut mit anderen Hunden und auch mit Katzen.

Wir stellten jedoch fest, dass Beate auch anders kann. Wenn sie ein „Nein“ bekommt oder etwas unbedingt will, kann sie schon mal auffordernd und frustriert bellen oder auch schnappen, um ihren Willen durchzusetzen. Sicher ist, dass sie eine verwöhnte Prinzessin ist. Da Beate, wenn sie einen Anfall hatte, bisweilen auch dabei „aggressiv“  verhielt – ob, weil sie so weggetreten war oder weil sie in dem Stress keinen an sich heranlassen wollte, sei dahingestellt – kann sie nur zu absolut erfahrenen Hundehaltern ohne Kinder ziehen. Beate sollte klare Grenzen in der Erziehung bekommen. Diese geben ihr langfristig auch Sicherheit und Schutz. Bezüglich ihres gesundheitlichen derzeitigen Zustands können Sie gern im Tierheim ein Gespräch mit unserem Hundepersonal führen, denn – wie gesagt – ihre medikamentöse Einstellung hinsichtlich der Epilepsie ist noch nicht ganz abgeschlossen. Beates Leben als „Wanderpokal“ muss ein Ende haben – wir suchen nun ein Zuhause für immer für sie!

Rasse Bulldogge
Geschlecht kastrierte Hündin
Geboren 9.9.2017
Größe 39 cm
Verträglich mit Artgenossen? ja
Katzenverträglich? ja
Verträglich mit anderen Tieren? unbekannt
Autofahren? ja
Alleine bleiben? noch nicht
Im Tierheim seit 4.2.2019

© Fotos: Julia Reiners


  

Notfall


Notfall Hund im Tierheim Bonn

Ihr ganzes Leben hat Dilara bisher im Tierheim verbracht - 2 Jahre in Rumänien, seit 3 Jahren ist sie bei uns. Wir hoffen für sie auf ein liebevolles Zuhause bei hundeerfahrenen Menschen mit souveränem Ersthund, die sie mit viel Geduld all das erkunden lassen, was sie durch ihr isoliertes Aufwachsen noch nicht kennt
(mehr …)



Stellenangebot

Tierpfleger/in oder Tiermedizinische/r Fachangestellte/r (w/m/d)
(mehr erfahren …)


Amazon

amazon.de
Wenn Sie über diesen Link bestellen, erhält das Tierheim automatisch 5-12% vom Bestellwert!

Direkt Spenden

spenden-tierheim
Spende für einzelne Tiere »
Sachspenden »
Amazon-Wunschzettel »


Ehrenamtliche Helfer

für unseren Flohmarktladen in der Stadt gesucht (mehr …)


Informationen

information Entlaufen & zugelaufen
Im Tierheim melden »

information Kastrationspflicht für Katzen
Unser Infoflyer »

information Tierrettungs-Wagen
Feuerwehr Bonn unter der Notruf-Nr. 112



»Sammelsurium«

Der Second-Hand-Laden des Tierheims: Nützliches & Schönes wie Antiquitäten, Bücher, Porzellan, Kleidung etc.. Ort: Kasernen-Passage (Kasernenstr., Nähe Friedensplatz), geöffnet: Mo. bis Fr. 13 - 18 Uhr, Sa. 11 - 15 Uhr

© 2018 Tierschutzverein Bonn l Datenschutzerklärung l Impressum