Tierschutz Bonn u. Umgebung e.V.
Tierheim Albert Schweitzer

Tiervermittlung Katzen Hunde Kleintiere

Elli, Emma & Esther als Paar

03. September: Emma macht unglaubliche Fortschritte und ihr Blick verspricht bei Sympathie im neuen Zuhause den Bund fürs Leben eingehen zu wollen. Sie ist die mutigste im Trio und hat ihre Ängste bei ihrer Bezugsperson, als auch ruhigen Besuchern, verloren. Ihr Blick ist sehr zart und hoffnungsvoll, es macht uns viel Freude sie heute so zu sehen. Emma begleitet ihre Betreuerin ähnlich wie ein Hund. Wir vermuten Emma hegt nach dem Vertrauensaufbau eine Art Verlustangst, denn die Menschnähe tut ihr sehr gut.

 

Da Emma ein enges Band mit ihrer (vermutlichen) Mutter verbindet suchen wir ein liebevolles Zuhause für die beiden Katzendamen. Esther hält sich noch gerne im Garten auf, ist das Verwöhnprogramm im Katzenraum für Emma beendet begibt sie sich in den Garten zu ihren Artgenossen.

 

Elli macht meist ihr eigenes Ding und es tangiert sie nicht wenn Esther und Emma ihre Freundschaft weiter vertiefen.

 

14.07.2018 wir nennen sie liebevoll unsere Heckenbewohnerinnen. Dies war bisher ein beliebter Versteckplatz. Nun werden unsere Eifeler Katzen Elli, Emma und Esther für ihre Verhältnisse recht mutig. Durch die gezielte Betreuung verlassen sie ihren Unterschlupf und zeigen uns wie viel Potential sich durch Geduld entwickeln kann, sie lassen endlich sanfte Berührungen langsam zu. Somit tut sich etwas im positiven Sinn. Unsere E´s folgen neugierig dem Geschehen und freuen sich immer über den Besuch ihrer Katzenflüsterin.

Irgendwo in der Eifel (Daun) fanden sich über Jahre Katzen an einer Futterstelle ein und wurden dort versorgt und zum Teil kastriert. Dieser Platz wurde im Juni aufgelöst und 3 Katzen nahmen wir auf.Elli, Esther und Emma genießen die sichere Unterkunft bei uns, sie sind meist unter sich, hegen aber keinen Argwohn den anderen Pfoten gegenüber, denn Artgenossen kennen sie vom Futterplatz. Noch im Mai hätten wir an eine solch rasche Wandlung der Situation nicht gedacht.

 

Hier im Juni noch sehr schüchtern: Die Veränderung der Tiere konnte durch eine ruhige und punktgenaue Betreuung erreicht werden. Die Katzen lernen nicht nur gefüttert zu werden, sondern einen zarten Bund mit uns Menschen einzugehen um sie auf ihr neues Leben außerhalb des Tierheims vorzubereiten. Das neue Leben darf gerne bei katzenversierten und geduldigen Menschen weiter intensiviert werden.

Vielleicht gelingt es uns die richtigen Menschen zu finden, Kinder sehen wir allerdings nicht in der neuen Heimat. Bei dem Trio könnte es sich aufgrund des Alters um Mutter und Töchter handeln, untereinander sind sie sehr liebevoll und harmonisch.

 

Fotos @ sabine reuter, thomas dünow, gisela kohlhaus

 

 kastriert  ja
Geboren  ca 2012, 2014 und 2015
Haltung Freigang, FiV  und Leukose negativ getestet
Artgenossen vorstellbar
andere Tiere nicht bekannt
Herkunft Futterstelle Rheinland Pfalz
für Katzenanfänger geeignet nein
Kinder nein
im Tierheim seit 03.05.2018

 

 


  

Notfall


Notfall Farbmäuse im Tierheim Bonn

Für die beiden aufgeweckten Freundinnen Shrek und Schlaubi, zwei schon ältere Farbmausmädels, suchen wir dringend ein artgerechtes gemeinsames Zuhause (mehr …)



Ehrenamtliche Helfer

für unseren Flohmarktladen in der Stadt gesucht (mehr …)


Spenden

spenden-tierheim
Spende für einzelne Tiere »
Sachspenden »
Amazon-Wunschzettel »


Werbepartner

amazon.de
Wenn Sie über diesen Link bestellen, erhält das Tierheim automatisch 5-12% vom Bestellwert!


Informationen

information Entlaufen & zugelaufen
Im Tierheim melden »

information Kastrationspflicht für Katzen
Unser Infoflyer »

information Tierrettungs-Wagen
Feuerwehr Bonn unter der Notruf-Nr. 112



»Sammelsurium«

Der Second-Hand-Laden des Tierheims: Nützliches & Schönes wie Antiquitäten, Bücher, Porzellan, Kleidung etc.. Ort: Kasernen-Passage (Kasernenstr., Nähe Friedensplatz), geöffnet: Mo. bis Fr. 13 - 18 Uhr, Sa. 10 -14 Uhr.

© 2018 Tierschutzverein Bonn l Datenschutzerklärung l Impressum