Tierschutz Bonn u. Umgebung e.V.
Tierheim Albert Schweitzer

Tiervermittlung Katzen Hunde Kleintiere

Notfall: Milo

01.2018: Große Traurigkeit und ein inniger Wunsch. Seit Kurzem ist es schlimme Gewissheit: Bella (die Partnerin von Milo) hat einen Tumor unter der Zunge. Zwar spricht sie gut auf die Medikation an, aber ihre verbleibende Lebenszeit ist äußerst begrenzt. Es können wenige Tage aber auch noch einige Wochen sein. Neben dem Bemühen um eine sorgfältige Palliativbegleitung der Katze, gelten unsere Gedanken nun verstärkt der Zukunft Milos. Unser Wunsch ist es, dass er nach Bellas Tod so schnell wie möglich in ein eigenes Zuhause umziehen kann. Deshalb beginnen wir bereits jetzt mit der Suche danach. (mehr …)

Rattennotfall – Neuigkeiten

Das Tierheim Bonn hat aus dem Tierheim Amberg 78 Ratten und 10 Farbmäuse aufgenommen, die aus dem größten illegalen Tiertransport Deutschlands stammen, der Mitte Oktober bei Amberg gestoppt wurde.

Bei diesem Transport wurden an die 7000 Tiere, darunter größtenteils Ratten und Mäuse, auf engstem Raum und ohne Wasser oder Futter befördert. Unter den Ratten befinden sich einige trächtige Weibchen. Der erste Nachwuchs erblickte bei uns schon das Licht der Welt.

Zu unserer Freude sind die Eigentumsverhältnisse an den Tieren nun geklärt und können nun von den jeweiligen Tierheimen in ein schönes neues Leben vermittelt werden. Leider müssen unsere Farbratten noch etwas warten, bis wir für sie ein schönes neues Zuhause suchen können da sie sich noch in Behandlung befanden.

Am 28.11.2017 hat unsere Farbrattenbande endlich ihren letzten Behandlungstag hinter sich gebracht. Jetzt wird nur noch die Kontrollprobe abgewartet und dann könnten die neugierigen Farbratten in liebevolle Hände vermittelt werden. Also es heißt Daumendrücken für die pelzige Truppe!

Sie können den Farbratten jedoch auch jetzt durch verschiedenste Sachspenden helfen. Dazu zählt hochwertiges und vitaminreiches Rattenfutter und Päppelnahrung wie z. B. Critical Care oder für Ratten geeigneter Kinderbrei ebenso wie Küchenrollen aus Papier zum Bau der Schlafnester. Auch über Mäusefutter würden sich unsere 10 Farbmäuse sehr freuen.

An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an alle Spender, die unsere kleinen Nager schon unterstützt haben!

Vorgemerkt: Puccino

06.01.2018: hier ein kleiner Bericht aus der Pflegestelle: Puccino geht es soweit gut, er nimmt seine Medis mittlerweile leider nicht mehr so easy aber wird dabei nicht böse. Beim Futter ist immer noch recht mäkelig aber wenn ihm etwas schmeckt frisst er ordentlich. Er orientiert sich sehr stark an den anderen und läuft mit. Mittlerweile geht er auch raus, nicht lange und eigentlich immer in Rufweite. Den Freigang braucht er auch – Macht mir zumindest den Eindruck. Clickern findet er immer noch super und schmusen ist sein größtes Hobby. An den Medis hat sich nicht großartig viel verändert. Ganz wichtig ist für ihn, dass er nen Kumpel hat. (mehr …)

Katzenfreiheit – 1.850 Euro Spende für das Projekt (weitere finanzielle Paten sind herzlich willkommen)

08. Oktober 2017: ein wunderbarer Tag für unsere Freigeister. Familie Schmitz aus Köln überreichte dem Projekt eine Futterspende in Höhe von 1.850,- €. Der Geburtstag von Frau Schmitz (mitte) war Anlass anstelle der Geschenke eine Geldspende für ihr gesponsortes Projekt zu erbitten. Sie selbst haben bereits 2 Katern aus unserem Haus eine liebevolle Heimat geboten. Es gab vor Ort neugierige Freigeister die der Übergabe beiwohnten. An dieser Stelle möchte wir uns für das Engagement bei Familie Schmitz recht herzlich bedanken. Weitere Spenden, für die langfristige Unterstützung, sind herzlich willkommen (siehe weiter unten im Beitrag).

(mehr …)

Gismo lebt auf einer Palliativstelle und wird nicht mehr vermittelt

gismo-bild1111.2017: es ist bedauerlich Gismo als Notfall zu beschreiben. Wir haben dankend das Angebot angenommen und Gismo auf eine Pflegestelle gegeben. Dort kann er sich entfalten in der für ihn verbleibenden Zeit und braucht nichts mehr zu beweisen.

(mehr …)

Pacco wird nicht mehr vermittelt

Pacco432November 2017: Pacco hat sich sehr gut eingelebt, bereits seit 1,5 Jahren befindet er sich auf der Pflegestelle. Wir haben uns im Sinne von Pacco dazu entschlossen ihn nicht mehr zu vermitteln. Für den kaum noch sehenden Kater wird es eine Erleichterung sein sich nicht noch einmal umorientieren zu müssen. Die Medikamente für Herz und Nieren trägt unser Haus weiter. Sollten Sie an Paccos Schicksal teilgenommen haben würden wir uns trotzdem über eine kleine Spende mit seinem Namen im Betreff freuen. Vielen Dank. (mehr …)

Emil (wird altersbedingt nicht mehr vermittelt und sucht einen finanziellen Paten)

29.05.2017: es fand sich eine versierte Pflegestelle, wo Emil seine verbleibende Lebenszeit genießen darf. Trotz oder gerade aufgrund seines Alters ist er ein liebevoller Charmeur der nun auch die Aufmerksamkeit genießen darf. Emil wird nicht mehr vermittelt. Tierarztkosten und Futter fallen trotzdem an, darum würden wir uns über eine finanzielle Spende (siehe unten) sehr freuen. (mehr …)


  

Notfall


Notfall Katzen im Tierheim Bonn

Eine lange Reise und ein schweres Schicksal haben Peno und Fandogh hinter sich gelassen. Die zwei Powerpakete sind trotz Handicap und leidvoller Geschichte so voller Lebensfreude, dass es glücklich macht, sie zu sehen. Jetzt fehlt noch ein schönes Zuhause mit gesichertem Freigang bzw. Wohnung mit Balkon (mehr …)




Spenden

spenden-tierheim
Spende für einzelne Tiere »
Sachspenden »
Amazon-Wunschzettel »


Werbepartner

amazon.de
Wenn Sie über diesen Link bestellen, erhält das Tierheim automatisch 5-12% vom Bestellwert!


Informationen

information Entlaufen & zugelaufen
Im Tierheim melden »

information Kastrationspflicht für Katzen
Unser Infoflyer »

information Tierrettungs-Wagen
Feuerwehr Bonn unter der Notruf-Nr. 112



»Sammelsurium«

Der Second-Hand-Laden des Tierheims: Nützliches & Schönes wie Antiquitäten, Bücher, Porzellan, Kleidung etc.. Ort: Kasernen-Passage (Kasernenstr., Nähe Friedensplatz), geöffnet: Mo. bis Fr. 13 - 18 Uhr, Sa. 10 -14 Uhr.