Tierschutz Bonn u. Umgebung e.V.
Tierheim Albert Schweitzer

Tiervermittlung Katzen Hunde Kleintiere

Vermittlung privater Katzen und oder Notfellchen (die hier vorgestellten Tiere befinden sich nicht im Tierheim)

Nicht alle Katzen wollen Unterschlupf bei uns. Meist handelt es sich um Tiere, wo der Weg in ein Tierheim vermieden werden soll. Um auch diesen Geschöpfen eine Chance auf eine liebevolle Heimat zu ermöglichen, finden Sie hier potentielle Bewerber als Weggefährten. Die Katzen befinden sich nicht im Tierheim. Bei Interesse nehmen Sie bitte direkt Kontakt zu den Besitzern / Pflegestellen auf. Ob es sich um Freigänger oder Wohnungstiere handelt entnehmen Sie bitte der Beschreibung. Vielen Dank.



Carina, Freigängerin (befindet sich nicht im Tierheim, bitte nehmen Sie Kontakt zur Pflegestelle auf. Diese finden Sie am Ende des  Textes): freilebendes kleines Juwel, um das sich niemand mehr kümmerte! Die Katze fiel uns im Zuge einer Fangaktion in einem Industriegebiet auf. Zu groß war der Widerspruch zwischen der extrem zutraulichen Katze und ihrem ungepflegten Äußeren. Nun befindet sich die menschenbezogene Katze bei einer Tierschützerin und wir hoffen, über unsere Tierheimseite ein Zuhause für die hübsche Katze zu finden. Carina hat die Zeit ohne geregelte Versorgung zum Glück gut überstanden. Sie ist negativ auf FIV und das Leukämievirus getestet, das Ergebnis der Blutuntersuchung zeigt keine Auffälligkeiten. Die Anfälligkeit für Atemwegsinfektionen ist naturheilkundlich gut zu kontrollieren.

Wie leider so häufig, war das Tier mit einer Tätowierung gekennzeichnet, aber nicht bei TASSO registriert. Die wunderschöne Katze genießt jetzt ihr sauberes Lager, das regelmäßige Futter und die Betreuung ganz außerordentlich. Sie zeigt sich absolut unkompliziert, verschmust und sehr menschenbezogen. Wir suchen für sie eine Familie mit etwas größeren Kindern und ein wenig Katzenerfahrung. Auch wenn man Carina ihr Alter noch nicht anmerkt, ist sie doch eine Seniorin und bedarf der sorgfältigen Überwachung und Unterstützung, um wohlbehütet und in Würde alt zu werden. Das Zuhause sollte ein wenig ländlich liegen und einen schönen Garten mit Zugang über eine Katzenklappe haben.

Andere Tiere braucht sie nicht mehr; gerne wäre sie Mittelpunkt einer Familie, in der immer jemand da ist für sie, die nicht genug bekommen kann von Streicheleinheiten und Liebkosungen. Nach einer sicher längeren Zeit des Mangels, kann es gar nicht schön genug sein für die Samtpfote.
Carina ist ein Juwel. Wir wünschen uns für sie ein Zuhause, in dem sie verwöhnt wird für den Rest ihres Lebens.

Carina: Alter: ca. 10 Jahre, Freigängerin, FiV und Leukose negativ getestet, keine kleinen Kinder, keine Artgenossen. Bitte nehmen Sie Kontakt zur Pflegestelle auf: www.tierenatuerlichbehandeln.de oder Telefon: 02226 – 169 526 (bitte sprechen Sie auf den AB und hinterlassen Ihre Kontakte)

 



Otello (befindet sich nicht im Tierheim und wird von Privat vermittelt: bitte nehmen Sie Kontakt zum jetzigen Zuhause auf. Diesen finden Sie am Ende des  Textes) ist eine Seele von einem Kater: ruhig, zugänglich, lieb und verschmust, zutraulich, absolut entspannt gegenüber Kindern, Fremden und anderen Katzen und Hunden und vollkommen unkompliziert in seinem Futterverhalten. Otello liebt die Gegenwart von Menschen, ist es aber auch gewohnt, über den Arbeitstag oder über Nacht alleine zu sein. Otello ist groß, muskulös und ein typischer Kater: er spielt gerne mit Katzenangeln, jagt Tischtennisbälle durch’s Haus und lässt sich ordentlich durchkraulen. Otello ist kastriert, geimpft und gechipt. Trotz seines jungen Alters (18 Monate) hat Otello schon viel durchgemacht und durchgestanden.

Vor einem halben Jahr wurde er vermutlich von einem Auto angefahren und erlitt einen Schwanzabriss, der zu einer Lähmung der Hinterbeine, der Blase und des Darms führte. Der Schwanz musste infolge von mehreren Nekrosen dann auch abgenommen werden. Durch den Unfall wurde zusätzlich das rechte Ellbogengelenk gebrochen. Das Gelenk wurde in mehreren Operationen durch ein Implantat vollständig wieder hergestellt, ist abschließend verheilt und erlaubt es Otello nun wieder, seiner Wege zu gehen. Erfreulicherweise hat sich im Verlauf der letzten Monate durch intensive Katzenphysiotherapie die Lähmung der Hinterbeine fast vollständig zurückgebildet: Otello kann wieder laufen, Treppen steigen und springen. Die Lähmung von Blase und Darm wird ihn aber vermutlich dauerhaft begleiten, daher muss die Blase täglich manuell entleert werden, damit Otello keinen Urin verliert. Wenn dies zweimal täglich gemacht wird, ist das aber auch nicht der Fall. Da der Darmschließmuskel durch den Schwanzabriss nicht mehr funktioniert, verliert Otello seinen Kot. Dieser ist aber geformt und trocken, so dass keine große Schmutzbelästigung entsteht. Der Enddarm kann auch manuell entleert werden, dann findet keine Stuhlinkontinenz statt. Seine Rekonvalenszenz hat Otello nun abgeschlossen, so dass nicht mit weiteren Arztbesuchen zu rechnen ist. Abgesehen von seiner Behinderung ist Otello außerdem völlig gesund.

Aus beruflichen Gründen müssen wir für Otello leider ein neues Zuhause suchen. Ideal für ihn wäre eine Familie mit Kindern. Otello ist aber so verträglich, dass auch jede andere Kombination denkbar ist, gleich ob alleinstehende Einzelperson oder älteres Paar – entscheidend für eine Vermittlung wäre nur die Bereitschaft, für ihn zu sorgen und ihn so anzunehmen, wie er ist.

Clemens Stolzenberg, Bonn, tel. +49 163 4623 085 clemens.stolzenberg@gmail.com
Geboren: Frühjahr 2016, kastriert, geschipt, geimpft. Kennt Kinde, mag Artgenossen und kennt Hunde



Puppi (befindet sich nicht im Tierheim und wird von Privat vermittelt: bitte nehmen Sie Kontakt zum jetzigen Zuhause auf. Diesen finden Sie am Ende des  Textes) benötigt dringend einen liebevollen Altersruhesitz . Die 16-jährige Perserdame kommt leider mit dem Kleinkind gar nicht zurecht. Das neue Familienmitglied stresst sie sehr, auch deshalb, weil die Rückzugsmöglichkeiten sehr begrenzt sind.

Puppi weint viel und bekommt seit Anfang des Jahres immer wieder eine Blasenentzündung, die in Gefahr ist, chronisch zu werden und die Nieren in Mitleidenschaft zu ziehen. Damit es nicht so weit kommt, hat sich ihre Halterin schweren Herzens entschlossen, ein neues Zuhause für die Katze zu suchen. Das fällt auch deshalb so schwer, weil Puppi von frühestem Welpenalter an bei Frau Schumacher lebt. Sie kommt aus dem Haushalt einer Animal-Hoarderin und wurde von der Mutter verstoßen. Mühsam wurde sie aufgepäppelt und lebt glücklich und geliebt als Einzelprinzessin.

Die weiße Schönheit ist nicht taub und war nie ernsthaft krank. Die jährlich ausgefertigten Blutbilder sind nach Auskunft der Tierärztin unauffällig. Puppi kommt selten auf den Schoß, möchte aber immer in der Nähe ihrer Menschen sein. Gerne liegt sie neben ihnen, auf dem Sofa und nachts im Bett. Die Seniorin ist verspielt und flink, liebt es aber auch auf dem Balkon in der Sonne zu ruhen. Die Fellpflege mit der Bürste geniesst sie sehr.

Es ist der sehnlichste Wunsch, dass Puppi ihre letzten Jahre in Ruhe, liebevoll umsorgt und sorgfältig überwacht verbringen kann.
Ihr neues Zuhause, sollte einen schönen, katzensicher eingenetzten Balkon und ihre Menschen viel Zeit für die Perserdame haben. Kinder sollten im Teenageralter sein und sensibel mit der Katze umgehen. Gerne kann Puppi aber auch zu älteren Menschen oder einer Einzelperson ziehen, sofern diese viel zu Hause sind. Wir hoffen, dass sich ganz schnell das passende Zuhause findet, damit die zauberhafte Samtpfote und ihre Menschen endlich wieder glücklich sein können. Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an: Melanie Schumacher – Mobil: 0172 23 11 22 3

 



Milka und Murphy, Wohnung mit gesichertem Balkon, ggf. auch Freigänger (befindet sich nicht im Tierheim und wird von Privat vermittelt: bitte nehmen Sie Kontakt zum jetzigen Zuhause auf. Diesen finden Sie am Ende des  Textes) : aufgrund persönlicher Veränderung im privaten Bereich müssen wir uns leider von unseren Katzen Milka und Murphy trennen. Sie können noch eine Weile bei uns bleiben, aber leider nicht mehr für immer. Es handelt sich um die 6-jährige Milka und ihren Freund Murphy ca. 2010 geboren. Bisher leben sie bei uns als Wohnungstiere.

Milka (*geb. im September 2011) ist eine grau-weiß getigerte BKH-Mix Katze. Sie lebt nur in der Wohnung und geht gerne mal ab und zu auf den abgesicherten Balkon. Wir haben Milka mit 6 Monaten aus schlechter Haltung adoptiert, dort hat sie sehr schlechte Erfahrungen mit Kindern gemacht. Dies zeigt sich auch an ihrem Verhalten. Bei Fremden ist sie sehr scheu und lässt sich nicht blicken. Wenn sie allerdings nach einiger Zeit Vertrauen gefasst hat, ist sie eine super süße Schmusebacke und eine ganz sanfte, ruhige Katze. Ihr Äußeres Erscheinungsbild ist vollkommen verzückend, wie eine kleine Whiskas Katze sieht sie aus.
Leider hatte Milka vor ca.3 Jahren eine Lebererkrankung. Seitdem braucht sie Schonfutter, aber keine Medikamente! Murphy (*geb. Mai 2010) ist ein braun weis getigerter Hauskater. Er ist leicht übergewichtig und ein typischer Kater. Er spielt liebend gerne mit Katzenangeln, sagt aber auch Bescheid, wenn es ihm zu viel wird. Er ist außerdem eine Schmusebacke und liebt es in der Nähe von Menschen zu sein. Bei Fremden ist auch er erstmal vorsichtig aber zieht sie dann schnell in seinen Bann. Er ist unglaublich charmant und entspannt. Auch bzgl. seinen Fressgewohnhheiten ist er vollkommen unproblematisch. Murphy ist außerdem sehr kommunikativ und teilt sich den Menschen gerne mit nettem Mautzen mit.

Beide Katzen kennen es alleine zu sein! Über den Arbeitstag oder auch mal eine Nacht. Milka und Murphy sind kastriert und geimpft (Katzenschnupfen, Katzenseuche), aber nicht gechipt. Sie kennen Hunde, sind aber diesbezüglich noch etwas ängstlich. Kinder erst ab einem älteren Alter, ca. 12 Jahre. Die Beiden würden mit ihrem Zubehör gegen eine Schutzgebühr ausziehen können.Diese Vermittlungshilfe läuft nicht über das Tierheim Bonn. Bitte nehmen Sie bei Interesse zum Besitzer Kontakt auf: yjozat@yahoo.de

 ———————————————————————————————————————————————


 

 

 



Katzenmutter Mariola (Mariola ist bereits vermittelt) und Töchter Danka und Adele / Mariola (befindet sich nicht im Tierheim und wird von Privat vermittelt: bitte nehmen Sie Kontakt zum jetzigen Zuhause auf. Diesen finden Sie am Ende des  Textes) geb. ca. 2015, kastriert, geimpft und gechipt, Danka und Adele ca.Anfang Juli, geimpft. Die Katzenfamilie braucht noch ein wenig Zeit bis zur Vermittlung, aber sie können gerne schon einmal in ihrer PS in Hattingen besucht werden

Ansprechpartner: mkraney@hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com

 



Dali (befindet sich nicht im Tierheim und wird von Privat vermittelt: bitte nehmen Sie Kontakt zum jetzigen Zuhause auf. Diesen finden Sie am Ende des  Textes) , geboren ca Mitte 2016 wurde im Alter von 2 Monaten halbverhungert neben einem Müllcontainer auf der Suche nach Fressen in Spanien gefunden. Nun ist er in Hattingen in einer Pflegestelle, ein schlanker, großer und muskulöser Kater, unproblematisch und verträglich, ziemlich ruhig. Bisher kennt er nur Wohnungshaltung, hätte aber sicherlich auch nichts gegen Freigang einzuwenden. Bei Abgabe ist er geimpft, kastriert und gechipt.

Ansprechpartner: mkraney@hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com



Gina  (befindet sich nicht im Tierheim und wird von Privat vermittelt: bitte nehmen Sie Kontakt zum jetzigen Zuhause auf. Diesen finden Sie am Ende des  Textes) , geb. ca. Sommer 2016, nun kastriert, geimpft und gechipt, wurde bereits im Oktober 16 von uns an eine Familie vermittelt. Leider vergaß man dort sie kastrieren zu lassen, und so wurde sie trächtig. Sie kam dann zur Pflegestelle zurück und bekam dort 6 Babys, um die sie sich unglaublich toll kümmerte. Diese prächtigen Kitten sind nun alle vermittelt und ziehen nach und nach aus. Gina wird danach Ende Juni kastriert und sucht ab Juli ein Zuhause mit Freigang, da sie einen unbändigen Willen hat, nach draußen zu kommen. Gina ist sehr zierlich und ruhig, lässt sich streicheln und ist dankbar für Zuwendung, ist aber keine typische Schmusekatze. Wenn Sie ihr ein Zuhause mit Zuwendung und Freiheit geben wollen, dann melden Sie sich gerne in Essen bei der Pflegestelle. Gina und wir freuen uns auf Sie.

Ansprechpartner: mkraney@hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com



Pablo und Petra (befinden sich nicht im Tierheim und wird von Privat vermittelt: bitte nehmen Sie Kontakt zum jetzigen Zuhause auf. Diesen finden Sie am Ende des  Textes), EKH, Kater und Katze, geboren ca. April 2017, geimpft, chip und entwurmt kamen zusammen mit ihren Geschwistern Pius und Pepita am 18.08.17 aus Spanien. Dort wurden sie in einer Pflegestelle aufgepäppelt, medizinisch versorgt und verhätschelt. Beide sind ausgesprochen mutig und verschmust, und haben sich in ihrem neuen vorübergehendem Zuhause sehr schnell eingelebt. Der rote Pablo und die zierliche weiße Petra mit ihren bunten Flecken verstehen sich ausgezeichnet und möchten aber auch am liebsten den ganzen Tag mit ihren Menschen schmusen. Sie klettern dabei gerne an ihnen hoch und legen sich auf den Schoß. Besonders gerne liegen sie auch auf dem Balkon und genießen die frische Luft. Petra und Pablo sind ideale Anfängerkatzen weil sie sehr unkompliziert sind und nur Freude bereiten. mkraney@hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com 0173 2808377



Pius und Pepita (befinden sich nicht im Tierheim und wird von Privat vermittelt: bitte nehmen Sie Kontakt zum jetzigen Zuhause auf. Diesen finden Sie am Ende des  Textes) , Katze und Kater, geboren ca. 04.2017, geimpft, entwurmt, chip. Pius ist ein verschmuster und verspielter Kater und auf der Suche nach einem eigenen Zuhause. Er kann gerne zusammen mit Schwester Pepita vermittelt werde oder zu einem schon vorhandenen Jungtier. Bisher kennt er nur Wohnungshaltung. mkraney@hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com 0173 2808377


  

Notfall


Notfall Bartagame im Tierheim Bonn

Lisa und Bart kamen in schlechtem gesundheitlichen Zustand zu uns. Mittlerweile konnten Sie sich erholen und wir suchen für beide gemeinsam nun ein artgerechtes Zuhause für ein endlich glückliches Leben (mehr …)



Termin

Weihnachtsbasar im Tierheim vom 22.11. – 25.11. jeweils 14 bis 17 Uhr
mehr erfahren »


Spenden

spenden-tierheim
Spende für einzelne Tiere »
Sachspenden »
Amazon-Wunschzettel »


Werbepartner

amazon.de
Wenn Sie über diesen Link bestellen, erhält das Tierheim automatisch 5-12% vom Bestellwert!


Informationen

information Entlaufen & zugelaufen
Im Tierheim melden »

information Kastrationspflicht für Katzen
Unser Infoflyer »

information Tierrettungs-Wagen
Feuerwehr Bonn unter der Notruf-Nr. 112



»Sammelsurium«

Der Second-Hand-Laden des Tierheims: Nützliches & Schönes wie Antiquitäten, Bücher, Porzellan, Kleidung etc.. Ort: Kasernen-Passage (Kasernenstr., Nähe Friedensplatz), geöffnet: Mo. bis Fr. 13 - 18 Uhr, Sa. 10 -14 Uhr.